Bautechnische Prüfung

Zum Nachweis der Standsicherheit des geplanten Gebäudes ist eine bautechnische Prüfung erforderlich, wenn das Bauvorhaben nicht ausnahmslos alle Punkte erfüllt, die im Kriterienkatalog der Nachweisberechtigten-Verordnung NBVO (Quelle: Ingenieurkammer Hessen) genannt werden. Folgende Dokumente werden für die bautechnische Prüfung benötigt:

  • Bautechnische Nachweise in doppelter Ausführung: Dies beinhaltet die statische Berechnung und gegebenenfalls Bewehrungs-/Konstruktionspläne (je nach Komplexität des Bauvorhabens)
  • Planunterlagen des Architekten: Grundrisse, Schnitte, Ansichten. Zusammen nennt man diese Dokumente auch Bauantragspläne.
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Schriftliche Beauftragung durch die Bauherrschaft: Das entsprechende Formular erhalten Sie von der Bewertungs- und Verrechnungsstelle (BVS).

Über das Ergebnis der Prüfung erstellen wir einen Prüfbericht, den Sie bitte vor Baubeginn bei Ihrer Bauaufsichtsbehörde vorlegen.

Überwachung der Bauausführung

Gemäß § 73 Abs. 2 HBO müssen Prüfingenieure in Hessen die übereinstimmende Bauausführung gemäß den geprüften Unterlagen bescheinigen. Dafür sind stichprobenhafte Überwachungen vor Ort notwendig. Informieren Sie Ihren Prüfingenieur also rechtzeitig (24 bis 48 Stunden) vor der jeweiligen Abnahme.

Prüfbericht und Bescheinigung

Nach Abschluss der Bauausführung gemäß den geprüften statischen Nachweisen erstellen wir einen abschließenden Prüfbericht sowie eine Bescheinigung, welche beide zusammen mit der Rohbaufertigstellungsanzeige bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde einzureichen sind.

Sonderbauten

Wird Ihr Bauvorhaben von der Bauaufsichtsbehörde als Sonderbau eingestuft, übernimmt die Behörde die Beauftragung eines Prüfingenieurs. Sie haben aber die Möglichkeit, der Behörde einen Prüfingenieur vorzuschlagen. Diesen Wunsch müssen Sie unbedingt schriftlich an die Bauaufsichtsbehörde richten.

Prüfhonorar

Für Prüfingenieure gilt die Gebührenordnung der BVS (Bewertungs- und Verrechnungsstelle). Wenn Sie bei uns oder jedem anderen Prüfingenieurbüro ein Angebot zur Prüfung Ihrer Statik anfordern, wird Ihre Anfrage an die BVS weitergeleitet. Sie erhalten also immer einheitliche Honorarsätze. Die BVS wickelt außerdem den gesamten Zahlungsverkehr ab, um sicherzustellen, dass die Sätze eingehalten werden.

Fordern Sie direkt Ihren Kostenvoranschlag an. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Links/Downloads

Ingenieurkammer Hessen: www.ingkh.de

Hess. Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung: www.wirtschaft.hessen.de

Hessische Prüfberechtigten- und Prüfsachverständigenverordnung (HPPVO) vom 18. Dezember 2006

Bekanntmachung des Stundensatzes nach HPPVO

Rohbaukosten je m³ umbauten Raumes ab Okt. 2016

 

 

Ansichten
Grundriss
Schnitte
amtlicher Prüfbericht
Baubeginnsanzeige
Bescheinigungen